section_topline
+49 (0)941 - 51 09 1
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: +49 (0)941 - 51 09 1
section_slider_header_topline
section_navigation
section_component
Je Kiefer sind das 4 Milchbackenzähne, 2 Milcheckzähne und 4 Milchschneidezähne. Sowohl die Milch- wie auch die bleibenden Zähne sind schon vor der Geburt im Kiefer angelegt. Der erste Milchzahn bricht mit durchschnittlich 6 Monaten durch, der letzte Milchzahn mit etwa 30 Monaten, wobei es hier eine sehr große Streubreite gibt.

Der Wechsel vom Milchgebiss zum bleibenden Gebiss findet etwa zum 6. Lebensjahr statt. Mit etwa 11 Jahren hat das Kind alle Milchzähne verloren. Milchzähne sind anders aufgebaut als bleibende Zähne. Sie haben einen viel dünneren Zahnschmelz, was sie anfälliger für Karies macht. Weitere Unterschiede im Gegensatz zu bleibenden Zähnen ergeben sich in der Therapie.

Es ist wichtig die Milchzähne bestenfalls bis zum physiologischen Zahnwechsel zu erhalten, da sie viele wichtige Aufgaben übernehmen. Sie dienen dem Abbeißen und Zerkauen von fester Nahrung, sorgen für eine saubere Aussprache, altersgerechtes Schlucken, sind wichtig für eine regelrechte Entwicklung der Kiefer und sind Platzhalter für die bleibenden Zähne.

Gehen Milchzähne zu früh verloren, kann es zu Durchbruchsverzögerung und -verlagerung kommen und dadurch zu Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer. Beim vorzeitigen Verlust der Frontzähne ist das nicht nur ein ästhetisches Problem, es kann auch zu einem unphysiologischen Schluckmuster kommen und die Sprachentwicklung behindern.
Kieferfehlstellungen können darüber hinaus vererbt oder angeboren sein, oder durch Daumenlutschen, Schnuller etc entstehen. Um frühzeitig eine regelrechte Entwicklung zu garantieren sollten solche "Habits" bereits im Milchzahngebiss therapiert werden.

Zahnhelden-Kontakt

Sie haben noch weitere Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück, um mit Ihnen einen Termin zu vereinbaren: Füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzten.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Kinderzahnärzte Zahnhelden
    section_social_media_buttons_big
    section_breadcrumbs